14. Juli 2018

Der Möchtegern des Tages!

Veysi meint sein Tattoo wäre krass! Veysi ist der Möchtegern des Tages. Der Möchtegernrapper war gerade dabei den kleinen Kindern aus dem Music-camp ein paar coole Lines vorzurappen und fühlte sich dabei hammerhart. Er dachte wirklich, dass er mit seinem […]
12. Juli 2018

Eike im Interview – BFDler

  Ich (Hannes J1) führte heute ein Interview mit Eike (Bundesfreiwilligendienstler)   F: Wie lange bist du schon beim KJR? A: Ich habe am 01.09.2017 mit meinem BFD beim KJR angefangen, also seit knapp einem Jahr jetzt. F: Wie bist […]
11. Juli 2018

Interviews mit einigen Betreuern

Jaci, Veysi, Ercan, Jannik und Carolin im Kurzinterview 1.Wie waren die Nächte bisher, bekommst du genug Schlaf? Jaci: Bis jetzt war es ganz okay. Veysi: War ziemlich gut, die Zweite Nacht war besser als die Erste. Ercan: War ziemlich entspannt, […]
10. Juli 2018

Gerüchteküche

Der Zimmerbetreuer Ercan (J1), fällt nachts Bäume. (Ercan, hör bitte auf zu schnarchen!) Obwohl das Radio berichtete, dass der Zimmerbetreuer Marius (J4) heute Geburtstag hat scheint dies nicht zu stimmen. Er hat nämlich am 26.01. Geburtstag. Trotzdem wünschen wir Marius […]
9. Juli 2018

Steckbriefe Zimmerbetreuende

  Name: Carolin Alter: 21 Beruf: Ausbildung zur Physiotherapeutin Hobbies: Sport, Gesellschaftsspiele mit Freunden spielen         Name: Aykut Alter: 22 Beruf: Sozialarbeiter Hobbies: Ballsportarten, Fitness, Kampfsport, Playstation 4 spielen         Name: Ercan Alter: 24 […]
9. Juli 2018

Erste Eindrücke experience

Wie seid ihr auf experience gekommen? Alea (13): Eine Freundin meinte zu mir wie cool das doch ist und dass ich das auch mal machen soll Johanna (13): Ich habe ganz viel von experience gehört und vor allem beim STADT-SPIEL […]
9. Juli 2018

Die Ankunft der Betreuer

Ich habe mir Gedanken gemacht, wie die Betreuer in das Abenteuer „experience“ gestartet sind. Dazu habe ich Torsten (Street-Art-Camp) und Robby (Nature-Camp) befragt. Zunächst habe ich beide gefragt, wie sie zu experience gekommen sind. Torsten sagte mir, dass er über […]